Month: May 2011

30 Jahre Club Show – Burgdorf

Der Retriever Club Schweiz feiert seinen 30. Geburtstag, Openair und unter der brennenden Sonne Burgdorfs. Suki wird von der Englischen Richterin Mrs Maureen Scott mit V (vorzüglich) bewertet. Ihre Schwester Aiyuna kriegt ebenfalls ein V. Herzlichen Dank den beiden Danielas, fürs Fahren und fürs Ausstellen.

Hundehalter-Typen – Die mehr oder weniger rüstige Seniorin

Aus der Rubrik Hundehalter-Typen: Die mehr oder weniger rüstige Seniorin: Kennzeichnendes: Oft alleine unterwegs, jedoch nicht mehr ganz gut zu Fuss, daher mit Stock unterwegs und wohl meist über 70 Jahre alt. Ihr Hund ist ihr Heiligtum, ihr ein und alles. Er wird verhätschel, hat nur das Beste verdient und steht immer Mittelpunkt. Die Seniorin gehört definitiv zu den emotional gebundenen, stark auf den Hund fixierten Hundehaltern. Die Hunde haben meist männliche Menschennamen, vielleicht vom verstorbenen Ehemann oder jener eines Liebhabers aus jungen Jahren? Hund: Typischerweise ein Kleinhund, ein Malteser, ein Zwergpinscher oder Pudel. Der Hund wird vorwiegend an der Leine ausgeführt, ist daher wohl eher schlecht sozialisiert, unsicher und kläfft stressbedingt alles an was ihm zu Nahe kommt. Dabei kriegt er Rückendeckung seiner Besitzerin; wenn’s sein muss wird auch mal der Stock als Waffe gegen unliebsame Hunde eingesetzt. Er war nie in der Hundeschule und tendenziell gar nicht bis schlecht erzogen, aber die unbestrittene Nummer Eins und hat gegen Aussen das Ego eines Alpha-Wolfes. Eigentlich ist er aber total gestresst, verunsichert und ängstlich. Könnte der Hund …

Hundehalter-Typen – Eine Studie

Letzthin habe ich in der Süddeutschen Zeitung einen Artikel über Hundehalter-Typen gelesen. In einer Studie der Universität Bonn wurden 2800 Hundehalter befragt und beobachtet. Jedoch wurde nicht nur die Zufriedenheit der Hundehalter, sondern auch jene der Hunde untersucht. Die Studie kategorisiert folgende drei Haupttypen: Der prestigeorientierte Hundehalter (22% der Studienteilnehmer) Der soziale, naturverbundene Hundehalter (43% der Studienteilnehmer) Stark auf den Hund fixierte, emotional gebundene Hundehalter (35% der Studienteilnehmer) Grobe Schubladisierungen sind nicht so mein Ding. Es fehlt an Feinheit und Diversität. Vor allem die Kategorien 1 und 3 bieten Potential für weiterführende Subkategorien. Wenn ich mit Suki unterwegs bin, sammle ich nicht nur Namen ihrer Spielkameraden, sondern mache mir auch einen Spass daraus ihre Besitzer eingehend zu studieren: Wie treten sie auf? Was für ein Verhältnis haben sie zu ihrem Vierbeiner? Wie interagieren sie mit mir? Und mit Suki? Welche Charakteristiken weisen sie auf? Was kennzeichnet ihre Hunde? Und, und, und… In der Folge werde ich meine Beobachtungen hier zum Besten geben: Die mehr oder weniger rüstige Seniorin Der Rassen-Taliban Der Kontroll-Freak Die Schickimicki Tusse & der …